Heute ist die 7. Rauhnacht. Nachdem wir in den letzten Nächten Ordnung geschafft und zur Ruhe gefunden haben, geht es heute darum, für uns selbst zu sorgen.

Wir können unser Gegenüber und die Umstände in denen wir leben, nur dann lieben, wenn wir mit uns selbst im Reinen sind. Dafür müssen wir uns genauso wie um Andere und deren Wohlgefühl auch um uns selbst kümmern. Viel zu oft denken wir immer erst daran, die Menschen um uns herum zu versorgen und stellen Bedürfnisse anderer vor unsere eigene. Wir können aber nur immer wieder aus unserer Kraft schöpfen, wenn wir auch dafür sorgen, genug Kraft zu haben und unsere „Batterien“ immer wieder aufladen.

Frage Dich selbst:

In welchem Lebensbereich sorgst Du für Dich? Wo übernimmst Du Verantwortung für Dich selbst?
Übernimmst Du Verantwortung für den materiellen, finanziellen Zustand in Deinem Leben? Wie sieht es aus mit Deinem Wohlbefinden und Deinen Gefühlen?
Was tust Du, um Dir selbst etwas Gutes zu tun? In welchem Lebensbereich gönnst Du Dir etwas, zum Beispiel schöne Kleidung, gutes Essen, eine schöne Wohnung, Reisen, einen erfüllenden Arbeitsplatz?

Übung für die 7. Rauhnacht:

Wähle einen Lebensbereich, in dem es Dir schwer fällt, für Dich selbst zu sorgen. Dazu nehmen wir uns wieder einmal die fünf Lebensbereiche von Danielle Laporte zu Hilfe, wie ich sie auch in meinen Love Yourself More Workshops einteile:

  1. Lebensunterhalt & Lifestyle (Arbeit, Karriere, Zuhause, Besitz, Fashion, Reisen, Geschenke)
  2. Körper & Wellness (Ernährung, Fitness, Heilung, Ausruhen, Sinnlichkeit)
  3. Kreativität & Lernen (Interessen, Hobbies, künstlerischer Ausdruck, Selbstverwirklichung)
  4. Beziehung & Gesellschaft (Beziehung, Freundschaft, Familie, Kollegen, Gemeinschaft)
  5. Wesenskern & Spiritualität (Glaube, Intuition, Wahrheit, Seele, Inneres Selbst)

Stelle Dir vor, Du hast einen Tag zur freien Verfügung, an dem Du Dich nur um Dich selbst kümmern kannst. Was nimmst Du Dir vor, um Dir in dem speziellen Lebensbereich, den Du Dir herausgepickt hast, etwas Gutes für Dich zu tun. Zum Beispiel gehst Du auf einen Wochenmarkt, kaufst frische Lebensmittel ein und kochst Dir Dein Lieblingsgericht. Oder Du buchst Dir eine Massage und gönnst Dir einen Wellnesstag. Oder Du gehst mal wieder einem alten Hobby nach. Vielleicht bereitest Du Dir und Deinem Partner einen ganz besonderen Abend vor oder recherchierst im Internet nach einem neuen Job, der zu Dir passt.

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lass Deinen Ideen und Wünschen freien Lauf. Spüre hinein, wie es sich anfühlt. Schreibe oder male Deine Wünsche auf. Gedanken und Worte gehen der Tat voraus, Wünsche sind wie Bestellungen. Erst wenn sie abgeschickt sind, können sie erfüllt werden!

 

Rückblick und Vorschau

Die heutige Rauhnacht steht für den Monat Juli. Schauen wir wie immer erst zurück in den letzten Juli und setzen dann Intentionen für den Juli im nächsten Jahr:

Rückblick

Wann und wo habe ich mich heute um mich selbst gekümmert?
Wie hat es sich angefühlt?
Welche Zeichen sind mir heute begegnet, die mir zeigen, wo ich besser für mich selbst sorgen kann?

Welche Menschen waren mir besonders wichtig?
Was war besönders schön?
Wem bin ich dankbar?

Was war nicht so schön?
Gab es Streit oder Enttäuschungen? Wem habe ich noch nicht verziehen?
Welche Situation aus dem letzten Juli möchte ich jetzt bereinigen?

Vorausschau

Was habe ich heute geträumt?
Wie ist das Wetter, wie die heutige Stimmung?
Wer oder was ist mir heute begegnet, an wen oder was habe ich gedacht, wer oder was ist mir in der Meditation begegnet?
Wie fühlt sich heute an?

In welchem Lebensbereich will ich im nächsten Jahr mehr für mich sorgen? Wie kann mir das gelingen?
Mit was kann ich bereits in der nächsten Woche anfangen?

 

Ich wünsche Dir eine liebevolle 7. Ruhnacht mit Dir selbst!

Love & Light

Deine
Dannie

 

Quellen:
Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung

Today is Rauhnacht #7. After we managed to clean out and became quiet in the last few nights, today is about taking care of ourselves.

We can only love our partner or the life we live when we are at peace with ourselves. Therefore we must take care of ourselves the same way we are taking care of others or our life circumstances. Far too often we take care of others around us and put their needs before our own. But we can only repeatedly be strong, if we make sure to have enough strength and recharge our „batteries“ again.

Ask yourself:

In which area of ​​life do you take care of yourself? Where do you take responsibility for yourself?
Are you taking responsibility for the material, financial condition of your life?
How does it look like with your well-being and your feelings?
What are you doing for yourself to feel good? In which area of ​​life are you indulging in something, for example, beautiful clothes, good food, a nice apartment, travel, a rewarding place to work?

Exercise for the 7th Rauhnacht:

Choose an area of ​​life where you find it difficult to take care of yourself. For this purpose we look again at the five aspects of life of Danielle Laporte, which I also use in my Love Yourself More Workshops:

1- Living & lifestyle (work, career, home, property, fashion, travel, gifts)
2.
Body & Wellness (diet, fitness, healing, rest, sensuality)
3.
Creativity & Learning (interests, hobbies, artistic expression, self-realization)
4.
Relationship & Company (relationship, friendship, family, colleagues, community)
5.
Essence & Spirituality (faith, intuition, truth, soul, Inner Self)

Imagine, you have a free day, and you have nothing else to worry about than yourself. What do you wanna do with this day and to do something for yourself. For example, you go to a farmer’s market, buy fresh food and cook your favorite dish. Or you book a massage and indulge into a spa day. Or you are going after an old hobby. Maybe you prepare yourself and your partner a very special evening or you do some research in the internet for a new job that fits you.

Your imagination knows no boundaries. Let your ideas and wishes run wild. Feel into it how it feels. Write or draw down your wishes. Thoughts and words precede actions, wishes are like orders. Only when they are sent, they can be met!

Review and Preview

Today’s Rauhnacht stands for the month of July. As always we look back only in the end of July and then set intentions for July next year:

Retrospect

When and where did I take care of myself today?
How did it feel?
Which signs have I been aware of today, showed me where I can better take care of myself?

Which people were particularly important to me?
What was extraordinarily beautiful?
Who am I grateful for?

What was not so nice?
Were there any quarrel or disappointment? Who I have not yet forgiven?
Which situation from last July would I like to clean up now?

Foresight

What have I dreamt today?
What’s the weather like today?
How does it feel now?

In which area of ​​life do I want to take care of myself more in the next year? How can I achieve this?
With what can I start already in the next week?

I wish you a loving Rauhnacht #7 with yourself!

Love & Light

Yours
Dannie

 

Sources:
Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung