Heute ist die 4. Rauhnacht. Eine Einführung zu den Rauhnächten könnt Ihr hier nachlesen.

In der heutigen Rauhnacht geht es um Frieden.

Frieden ist eine universelle Aufgabe. Frieden ist vielschichtig. In erster Linie verstehen wir Frieden als einen politischen Zustand. Vor Allem aber ist Friede wesentlicher Ausdruck der Liebe. Es geht darum, eine Einigung zu finden, um Einverstanden-Sein. Das erleben wir auch in kleineren Gemeinschaften wie der Familie, unserer Beziehung oder sogar in uns selbst. Erst einmal müssen wir also mit uns selbst in Frieden sein, um auch mit unseren Mitmenschen, der Natur und dem Universum Frieden schließen zu können.

Stellen wir uns also heute die Frage, wann und wo wir mit uns selbst in Frieden sind.

Übung zur Rauhnacht #4

Dazu nehmen wir uns wieder einmal die fünf Lebensbereiche von Danielle Laporte zu Hilfe, wie ich sie auch in meinen Love Yourself More Workshops einteile:

Lebensunterhalt & Lifestyle (Arbeit, Karriere, Zuhause, Besitz, Fashion, Reisen, Geschenke)
Körper & Wellness (Ernährung, Fitness, Heilung, Ausruhen, Sinnlichkeit)
Kreativität & Lernen (Interessen, Hobbies, künstlerischer Ausdruck, Selbstverwirklichung)
Beziehung & Gesellschaft (Beziehung, Freundschaft, Familie, Kollegen, Gemeinschaft)
Wesenskern & Spiritualität (Glaube, Intuition, Wahrheit, Seele, Inneres Selbst)

Frage Dich:
Mit welchem Lebensbereich bist Du “im Frieden”, wo bist Du im Einklang, wo kannst Du Deinen Lebensweg annehmen, wie er ist?
Mit welchem Lebensbereich haderst Du, wo bist Du nicht einverstanden?

Such Dir den Lebensbereich aus, mit dem Du am wenigsten im Einklang bist.
Schließe Deine Augen.
Spüre in den Lebensbereich hinein. Wofür bist Du in diesem Lebensbereich dankbar?
Mache Dir bewusst, welche Dinge in dem Lebensbereich Dir nicht gut tun.
Welche Dinge kannst Du nicht ändern – versöhne Dich mit ihnen. Auch wenn es Dir auf den ersten Blick nicht so erscheint, haben sie eine Berechtigung in Deinem Leben. Atme ein paar Mal tief ein und aus und bleibe in der Energie der Versöhnung.
Trenne Dich von Dingen in Deinem Lebensbereich, die Du nicht mehr brauchst und die Dir nicht guttun.

Öffne Deine Augen und mache Dir Notizen zu den Gedanken, die Du gerade hattest.
Was von all den Ideen, die Dir gerade gekommen sind, kannst Du schon nächste Woche umsetzen? Was nimmst Du Dir für das nächste Jahr vor?

Rückblick und Vorschau

Die heutige Rauhnacht steht für den Monat April. Schauen wir wie immer erst zurück in den letzten April und setzen dann Intentionen für den April im nächsten Jahr:

Rückblick

Womit war ich im Frieden im letzten Jahr? Wo befinde ich mich im Unfrieden – mit mir selbst, anderen Menschen, Dingen, Situationen?
Wo bin ich meinem Frieden schon ein ganzes Stück näher gekommen?

Welche Menschen waren mir besonders wichtig?
Was war besönders schön?
Wem bin ich dankbar?

Was war nicht so schön?
Gab es Streit oder Enttäuschungen? Wem habe ich noch nicht verziehen?
Welche Sitaution aus dem letzten April möchte ich jetzt bereinigen?

Vorausschau

Was habe ich heute geträumt?
Wie ist das Wetter, wie die heutige Stimmung?
Wer oder was ist mir heute begegnet, an wen oder was habe ich gedacht, wer oder was ist mir in der Meditation begegnet?
Wie fühlt sich heute an?

Was sind meine Visionen für den kommenden April?
Was wünsche ich mir in Bezug auf meinen inneren Frieden?
Mit welchen Menschen, Situationen, Dingen möchte ich im nächsten Jahr meinen Frieden machen?

Zum Abschluß heute noch eine kleine Übung:

Wo hast Du in Deinem Leben schon Frieden mit Dir geschlossen? Auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist – feier Dich dafür. Freue Dich über das Gefühl, das Du dazu hast. Bewahre es und sei stolz auf Dich, dass Du das geschafft hast.

Ich wünsche Euch eine wundervolle 4. Rauhnacht!

Love & Light

Eure
Dannie

 

Quellen:
Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung

Today is the 4th Rauhnacht. An introduction to the rough nights you can read here.

In today’s Rauhnacht we turn towards finding our inner peace.

Peace is an universal task. Peace is complex. Primarily we understand peace as a political state. Above all, peace is the essential expression of love. The aim is always to reach an agreement. We see this also in smaller communities such as the family, our relationship or even in ourselves. So first of all we must find peace in ourselves, before we can be in peace with our fellow human beings, with the nature and the whole universe.

Let us therefore today follow the question where we are with ourselves in peace already.

Exercise for Rauhnacht # 4

For this purpose we take a look at the five areas of life of Danielle Laporte, as I also do in my Love Yourself More Workshops:

1.  Living & lifestyle (work, career, home, property, fashion, travel, gifts)
2.
Body & Wellness (diet, fitness, healing, rest, sensuality)
3.
Creativity & Learning (interests, hobbies, artistic expression, self-realization)
4.
Relationship & Company (relationship, friendship, family, colleagues, community)
5. 
Essence & Spirituality (faith, intuition, truth, soul, Inner Self)

Ask yourself:
With what area of ​​life do you feel “in peace”, where are you fine with what you have, where can you take your life as it is?
With what area of ​​life do you not agree?

Search out from the area of ​​life, with which you’re the least consistent.


Close your eyes.
Feel into this area of living. What are you thankful for in this area?
Make yourself aware, which things do not really feel good in this area?
Things you can not change – become reconciled to them. Although it does not appear you at first glance, they have a privilege to exist in your life area. Breathe a few times in and out deeply and stay in the energy of reconciliation.
Separate yourself from things in your life area, you no longer need and are not good for you.

Open your eyes and make notes on the thoughts that you just had.
What of all the ideas that have just come out, can you already implement next week?

Review and Preview

Today’s Rauhnacht stands for the month of April. As always we look back in April of last year and then set intentions for April next year:

Retrospect

Where was I in peace in the past year? Where am I in the strife – with myself, other people, things, situations?
Where did I come to my inner peace a little closer?

Which people were particularly important to me?
What was extraordinary beautiful?
Who am I grateful for?

What was not so nice?
Were there any quarrel or disappointment? Who have I not yet forgiven?
What situation from last April do I want to clean up now?

Foresight

What have I dreamt today?
What’s the weather like today?
How does today feel like?

What are my visions for the next April?
What do I wish for in regard to my inner peace?
Which people, situations, things do I want to find my inner peace with in the next year?

At the end of today a little exercise:

Where in your life have you already found your inner peace? Even if it’s just a little thing – celebrate yourself for it. Enjoy the feeling of being in peace here. Be proud of you that you did it.

I wish you a wonderful Rauhnacht #4!

Love & Light

Yours
Dannie

 

Sources:
Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung