Heute ist die 12. Rauhnacht. Die letzte der Rauhnächte.Heute fassen wir noch einmal zusammen, was uns die letzten 11 Rauhnächte beschäftigt hat. Für mich funktioniert das immer am Besten, wenn ich es aufschreibe. Warum probierst Du es nicht einfach selbst einmal aus?

Suche Dir eine ruhige Ecke. Nimm Dir ein Blatt Papier, einen oder mehrere Stifte. Zünde Dir eine Kerze oder ein Räucherstäbchen an. Schau einen Moment in die Flammen. Lasse Deine Gedanken einfach kommen und gehen. Welche Erkenntnisse hast Du in den letzten Nächten gewonnen? Was hast Du Neues gelernt? Was hast Du Dir für das neue Jahr vorgenommen? Von was willst Du Dich verabschieden? Was willst Du schaffen, wo willst Du kreativ sein, wo willst Du üben in der Liebe zu sein?
Schreib alles auf. Oder male auf, was Du Dir wünschst. Vergiss vor Allem nicht, dazu zu schreiben, wie Du Dich fühlst. Und wie Du Dich in den nächsten Monaten fühlen willst. Was und wer kann Dir dabei helfen, immer wieder zu den Dingen, die Du aufgeschrieben hast, zurück zu kommen?
Bedanke Dich zum Schluß bei Dir selbst. Dass Du Dir die Zeit genommen hast, Dich mit den Rauhnächten zu beschäftigen. Dass Du Dich öffnest und bereit bist für Veränderungen, für Wachstum und Entwicklung.

Wenn Du fertig bist mit dem Brief oder dem Bild, überlege Dir gut, wo Du ihn verwahren willst, so dass Du ihn immer wieder hervorholen kannst, wenn Du einmal nachlesen willst, was du aufgeschrieben hast.

Wer möchte, kann auch noch einmal die konkreten Fragen zum Rückblick und der Vorausschau für den Dezember beantworten. Schaut dazu einfach in den Artikel von gestern und nutzt die gleichen Fragen. Eine spezielle Frage zum Dezember: Wo hast Du im letzten Jahr Deinen Vorhaben auch Taten folgen lassen? Was hast Du Dir für den nächsten Dezember vorgenommen, was willst Du bist dahin erreicht haben?

Ich danke Euch allen, die Ihr meine Artikel gelesen habt und mit mir durch die Rauhnächte gegangen seid. Und ich freue mich schon auf die Entwicklung in diesem Jahr und spätestens Ende des Jahres zu hören, wie es Euch ergangen ist.

Ich wünsche Euch eine friedvolle 12. Rauhnacht und ein sensationelles Jahr! Im April kommen neue Online Programme und Workshops, schaut einfach auf meiner Website vorbei.

Love & Light

Eure Dannie

Quellen:
Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung

Today is the 12th Rauhnacht. The last of the Rauhnächte. Today we summarize again what has come up in the last 11 Rauhnächte. To me it always works best when I write it down. Why do not try it yourself once?

Join a quiet corner. Take yourself a piece of paper, one or more pens. Light a candle or a stick of incense. Look for a moment in the flames. Let your thoughts come and go. What insights you’ve won in the last few nights? Have you learned something new? What goals have you made for the New Year? What do you wanna say goodbye to? What do you want to create, where do you want to be creative, where do you want to practice to be in love? Write down everything. Or paint what you wish for. Forget especially not to write about how you feel. And how you want to feel in the next few months. What and who can help you to keep coming back to the things that you have written down? In the end thank yourself. That you took the time to focus on the Rauhnächste. That you opened yourself up and now you are ready for a change, for growth and development. When you’re done with the letter or the picture, you wonder well, where you want to store it, so that you can bring him repeatedly back if you want to read again what you wrote.

If you want, you can answer the specific questions for retrospect and the forsight for December. Just look it up in the article of yesterday and use the same questions. A special issue of December: Where did you follow up your projects by deeds last year? What plans have you made for the next December, what do you wanna have reached there?

I thank you for reading my articles and that you went through the Rauhnächte with me this year!  I am looking forward to the development of this year and to hear by the end of the year, what happened to you and whether the Rauhnächte helped you go through this process.

I wish you a peaceful 12th Rauhnacht and a fantastic year! In April I will come up with some more Online Programs and Workshops, to stay tuned, check my Facebook page or Website!

Love & Light

Yours Dannie

 
Sources:

Das Wunder der Rauhnächte, Valentin Kirchgruber
Rauhnächte, Elfie Courtenay
Rauhnächte, Zeit für mich, Anne Stallkamp, Werner Hartung